Die lieben Stimuli! ODER Möge die Macht der Stofftiere mit euch sein!

„Menschen mit Fibsi reagieren intensiver und schneller auf äußere Veränderungen wie riechen, schmecken, greifen, spüren, hören…“

​Daher kommt die Liebe zu meinen Stofftieren.

Ich mit meiner Fibsi, liebe mit 150%, lerne mit 200%, arbeite mit 150%, fühle mit 400%, schlafe mit 50%, lache mit 200% und bin privat, zu 70% gerne allein oder in der Natur um keine Stimuli zu erhalten und runter zu kommen auf 10%.

Ich kommuniziere nicht mit der Stimme.Ich kommunizieren über Stimuli. Das zu wissen ist wichtig, denn mit viel Übung konnte ich lernen es zu erkennen. Die Erkenntnisse werden sofort interpretiert und umgesetzt. Je nach Tagesverfassung bewusst oder unbewusst. Die dazu kommende Empathie kann hilfreich sein, wenn man lernt sie zu lenken oder abzuschalten, was mich in vielen Situationen oft sehr hart wirken lässt.

Ich habe gelernt die Empathie abzuschalten, weil sie mir sehr viel Energie kostet. Während andere erkennen das jemand traurig ist, und sich in diese Person hineinfühlen können, habe ich in der selben hunderstel Sekunde

  • einen Motivationsplan,
  • 5 verschiedene Lösungsansätze,
  • 24 Motivationssprüche wie zB.,

„Ist der Samen etwas ranzig, raucht er Ernte23!“, erstellt!

„Ist die Schnecke fett und rund, war des Essen net sehr gsund!“

  • Plan A, B, C schon wieder verworfen und D, E neu überdacht…usw.

Deshalb wirke ich oft unnahbar und kalt – ich muss mich rausnehmen um meinen Prozessor nicht zu überhitzen 😉 außerdem rennt er noch mit dem endlich funktionierenden System: Win 3.11!

Menschen die Energie geben, sind wichtig für uns, durch sie tanken wir frische Luft und Neues, Freiheit, Motivation, Spaß….. Auch wenn sie negative Energie geben ist das gut.

Die Natur ist für mich das Positivste von allen! Fressen und gefressen werden mit einer Motivation eines Eichhörnchens beim Nüsse sammeln!

„Ob eine Katze für dein Leben wichtig oder lebensbedrohlich ist hängt nur von einer Sache ab: Bist du Mensch oder Maus?“ (Dr. Hirschausen)

Advertisements

Die Fibsi fickt mich jeden Tag – und wenn ich nicht gestorben bin, dann lebe ich noch weiter!

Laufen…. Das war geil! 

Jetzt zurück aus Griechenland, sitzt Fibsi in ihrem Schaukelstuhl, zusammengekauert, mit einer dicken Schafdecke, einer „Shaun das Schaf-Wärmeflasche und bittet sich in das Feuer des Ofens setzen zu dürfen.

Es ist verschissen kalt in Österreich! Und Sie hat deshalb Schmerzen am ganzen Körper. 

Aber eingekauert in ihrem Sessel geht es ihr gut. – sehr gut sogar – sie genießt die Wärme.

Ich hatte gerade ein Bad genommen – liege eingewickelt in Handtüchern im Bett – mein Körper pumpt das Blut nach unten und wieder nach oben – ich kann es fließen spüren – es ist so ein beruhigender Moment – ich spüre mich und meinen Körper – mein Herz arbeitet auf Hochturen – hecktisch – meine Brust zuckt und mein Todesstern pumpt und pumpt und pumpt – ich schwitze!

Nicht mal wenn ich Fieber habe schwitze ich. Ich schwitze nie! Außer in einem brenn heißen MAMA-DIE -VERKÜHLUNG-IS-MORGEN-WIEDER-GUT Bad.

Ich weis nicht ob das noch wer kennt. Ich sitzte in der Wanne und es kommt heisses Wasser – dann verschiedenste Kräuter – ich dachte als Kind meine Mama will mich kochen – 

„Heute gibts Kindersuppe mit Lavendel und Salbei! “

– es fehlten nur die Karotten!

Das Wasser wurde immer heißer gestellt und kurz bevor ich in der Wanne einschlief, hob mich meine Mutter raus, wickelte mich in Handtüchern und legte mich ins Bett.

Genau so wohl muss sich das Jesukind gefühlt haben, als es in der Grippe lag!

Dachte ich mir und schlief ein. 

So liege ich grad und denke mir immer wieder, 

jeder Mensch lebt mit Schmerzen!

Der eine hat ein gebrochenes Herz, der andere blöde Kollegen, der dritte hat eine Krankheit….usw.

Alles das hatte ich schon – die sogenannten „STEINE DIE EINEM IN DEN WEG GELEGT WERDEN“! 

Der Unterschied ist nur, das diese deppatn Steine jeder Mensch der Eier hat und sich für sich selbst einsetzt, wegräumen kann. 

Ich verdien zu wenig! – Dann kündig und mach was anderes!

Ich mag nimma dort hin! – Dann geh nicht!

Ich will nicht telefonieren – dann tus nicht!

Jeder hat es in der Hand sein Leben zu ändern! Sich für sich selbst einzusetzen! Entscheidungen zu teffen die für einen gut sind! Nicht für die anderen, sonderm für einen selbst! Und ich muss diese Entscheidungen nur vor mir selbst rechtfertigen, denn ich habe sie für mich getroffen und für niemanden sonst!

Doch bei meiner Krankheit, habe ich diese Möglichkeit nicht. Sie entzieht mir die Möglichkeit mein Leben in der Hand zu haben und Entscheidungen zuteffen. Viele Entscheidungen trifft meine Fibsi für mich. Und wenn ich sage ich mag das so nicht, dann regt sie sich wieder auf, wie ein kleines trotziges Kind!

Aber wie Oma immer sagte:

WOS DIE NET UMBRINGT MOCHT DIE HORT! – Und so mache ich was ich will und habe Spaß bei allem was ich tue – wenns am schlimmsten ist, dann fragt sie mich immer warum ich mir das noch weiter antue – das Leben mit den Schmerzen – und dann nehm ich sie in den Arm, drücke sie fest an mich, gebe ihr einen Kuss auf die Stirn und sage ihr:

Weil ich mich und mein Leben liebe – egal wie es ist – egal wie es wird – ich liebe es – mein Herz trifft die Entscheidungen und mein Bauch führt sie aus. Liebe Fibsi, du bist was du bist. Ich bin was ich bin. 

…und wenn ich nicht gestorben bin, dann lebe ich noch weiter! …. 

Was für ein Märchen! Ich wusste es! Ich bin doch eine Prinzessin! Man bringe mir bitte die SENF-TE. 

Und a Bier!

Fibromyalgie und Segeln! Leider Geil!

Ich Koffer war mit meiner Krankheit segeln und dazu kann ich nur eines sagen: Es war ka gute Idee! Aber die wunderschönsten, verfickt geilsten zwei Wochen seit ich mit meiner Fibsi gemeinsam bin.

Wenn es jemals eine Schmerzgrenze für mich gab, dann habe ich sie 100fach überschritten. Zwischendurch gingen mir ein paar mal die LAMPAL aus und mein Körper war ohne Muskeltonus – mit dem Wunsch – den Körper etwas Ruhe zu gönnen –

oder ihn vorne an Deck anzubinden und schreiend die scheiß Wellen niederzureißen… 😉

Aber ich hatte keine Wahl. Ich war auf einem Schiff. Und es schwankte. Und es wurde gesegelt – in Griechenland – zu jeder Tages- und Nachtzeit. Net das i Trottl da schon wissen hätte müssen, das des a VOLL GAS Turn wird!!!!

Aber dazu ein anders Mal.

Heute, erster Tag wieder zu Hause gestrandet, ging ich am Abend mit meiner Hündin einen Runde. Und jetzt kommts –

ich wollte laufen – ICH???

Keine 2 m hätte ich vorher geschafft – und dann lief ich – so ca. 500m !!! – Ich lief!! – Es begann zu nieseln – der Himmel war schwarz-rot gefärbt – ich erinnerte mich ans Segelschiff und ans oft extreme Nachtsegeln –

(Ich war nur wenig an Deck, aber ich wurde im Bett hin und her geschleudert, was auch während des Schlafens einer Muskelanspannung benötigt – ganz abgesehen von den Empfindungen der Haut, die ständig etwas berührt oder woanders auflag. – später hat mich mein Freund gehalten, sodass ich mich nicht zu viel bewegte beim Schlafen )

–  ich lief und spürte die kalten Tropfen auf meiner Haut, in meinem Gesicht, auf meinen Händen – ich erkannte wie lächerlich doch ein Niesel ist – erinnerte mich an die riesigen Wellen, die höher waren als unser Boot und ich hing mit der Sicherheitsweste an der Reling und dachte mir nur –

kommt her ihr scheiß Wellen! Ich hab in meinem Leben schon mehr durch als euch Pisser!

Ich alleine gegen die Wellen – gegen die Fibsi – gegen mich und mein Leben – es war Freiheit die ich spürte! Frei von all dem Scheiß der schon ewig auf mir liegt und meist gar nichts mit mir und meinem Leben zu tun hat. Ich habs in die Wellen geschmissen – immer und immer wieder.

Mit diesem Gefühl rannte ich – gegen den Nieselregen – gegen das Wetter – gegen den Himmel – GEGEN MICH

Und ohne zu wissen warum kullerten die Tränen aus den Augen

Es wurden immer mehr und ich rannte weiter – ich lief jetzt gegen mich – nur gegen mich.

Ich blieb stehen!

Stehen bleiben – bewusst ganz leicht – jedoch war es dieses mal nicht bewusst – ich war fertig mit dem Laufen gegen alles, aber besonders gegen mich – der Körper stand – meinen Atem war erstaunlich ruhig – unkontrolliert brach ich in Tränen aus

Ich war glücklich! – Frei! – Ruhig! – Offen! – ohne Gedanken!

Solche Momente machen mein Leben lebenswert – dafür lebe und sterbe ich – um etwas über mich zu lernen – niemals stehen zu bleiben – Emotionen zulassen – weiter gehen als jemals zuvor!!

aber wie heißt es so schön beim Segeln:

Klug wars net aber GEIL!

 

 

2016! Das Jahr wird spitze!

Das neue Jahr ist noch ganz frisch!
Gemüse und Obst jetzt am Tisch.
Ka Schoko kane Leckereien!
Des derfa des gaunze Johr net sein.
Der Körper brennt,
de Fibso flennt,
der Hals ist steif,
ich bin so reif…..

FÜR ein gesegnetes neues Jahr!
Ohne de ganze Trottlschar.
De meint i soll nur no wenig essn,
und net so schnell stopfen und fressn,
weil nur wer ruhig und gelassen bleib,
sich immer nur des Lebens gfreit!

I sog eich jetzt im neuen Jahr,
das ich im AKH schon war.
A OP muss i moch, des is echt net lustig!
Da wird man langsam ganz schön frustig.
De Fibsi sich schon voll drauf gfreit,
denn dann is wieder Party Zeit.
Für Sie und für de nächstn Tog,
ich ihr immer de Wahrheit sog,
denn Medizin die liebt sie sehr,
da geht dann untertags viel mehr.

Ha hüpf und springt sie durch das Haus,
und schaut so fröhlich, lieblich aus.
Sie strahlt und ihr Augen funkeln,
Sie weiß es ist nur ein munkeln.
Denn bald da lässt die Wirkung nach,
oft passiert des viel zu gach.
Dann sind die Schmerzen wieder da,
und de ganzen Qualen a.

Doch eines weiß ich jetzt bestimmt,
i gfei mi a scho wia a klanes Kind.
Denn wenn de Fibsi vom Herzen strahlt,
und sich Farbe ins Gsichtal malt,
dann ist sie wirklich gut entspannt,
wodurch ich immer Ruhe fand.

😉
Schlafts gut!

image

Vögeliche-Wein-Achterl!!

Ich stehe hier und singe,
Angsoffens …. Klingelinge!
De kinder außer Haus!
Ein Freudenschmaus!
Waun do net no de oide wär,
De schickt mit ständig hin u. her!
Hoi des! Dua des!
Geh….. wast du wos!
I setzt mit jetzt in Santas Schoß.
Und hau ma a poa kriagln eine,
jo weihnochten de feine…
schene Zeit im joha!
Scheiße de oide wüh das i einkaufn foa!
Ma hot de jetztan eine Schuss,
am 24sten!!! Jetzt is oba Schluss!!! Da Vanillezucker is ihr ausgaungaaa,
i renn erm no noch u. wü erm eifaunga,
Do hauts mi rücklings übat Baunk.
Mi nur no kurz am Kastl faung,
de Lichter gingen danach aus,
und vor mir stand ne süße Maus,
a geile schnitte det ma sogn.
Soll is noch Naumen frogn?
Lolita hasts u. wundasche!!
De nimm i mit Ham,
i hoff des wird geh.
Wo bin i jetztan überhaupt?
De Lampal haums ma ausagschaubt,
mei Hirn des liegt am Nebentisch,
gross is net-wor jo eh für de Fisch!
Und so nehm i de Hübsche an da Hand
und geh mit ihr ins Morgen Land. Glücklich, frei und ziemlich koid,
er mir immer owe foit!
Wos is do los!
Wia kaun des sei!
Mei Sepl steht net!!! Schweinerei!!! Nau i glei aufe zum oidn Tschises.
„Nau oida heast wia fis is des?“
Do geh i lieba zruck ins Lebn,
zu meina Oiden, und an hebn!
Denn ois is schena waun da Seppl steht!
„Geh Tschises! Trink ma moi an MED! “
Und daun noch ca. 1 Stund, wor i scho wieder völlig gsund,
und vollfett bei da Oidn Zhaus,
jo heast sie is mein Schatzimaus!
Und hotz recht schwa mit mir
u. mein Bier!
Doch ans des sog i eich bestimmt, waun wieder moi des Christkind kimmt,
dann schau i sicher aundast aus, und hüf für mehr meiner Schatzimaus,
denn in der Bibel steht geschrieben,
du sollt auch deinen Nächsten lieben.
Und so gehn wieder moi im Haus,
um 23 Uhr de Lichter aus.
De Oide is ins Bettal gfoin,
de Klanan se vorm Christbam roin. Zu dritt! Olle auf amoi hob is gnumma,
ins bettal steckt gaunz ohne Kumma.
Und jetztan no in Ruhe sitzen,
und endlich nimma umma flitzen.
De Haxn hoch,
der Seppl fit,
des Lebn is sche!
Sogor im Schritt.

Vögeliche Wein-Achterl

Written by Stimmung4u 😉

Fibromyalgie und Wärme!

Ich liebe Wärme. Es ist das einzige was mein Oberkörper richtig erkennt, wenn sie sehr heiß ist, oder wenn kein Luftzug geht.

Nur der Oberkörper!
Mein Hintern ist immer Eiskalt. Er reagiert und erkennt Wärme sehr spät. Und selbst wenn er Wärme erkennt, bleibt er noch sehr lange eis kalt. Auch in der Badewanne.
Während der restliche Körper sehr heiß bis brenn heiß noch erkennt, meint mein Arsch dazu:

Was habts denn! Is eh net worm! Naja! Als Todesstern is klar das da ka Wärme sein kann 😉

Und so heiz i ma jetztan im Außenraum ein. Des war früher a oida Saustoi! Und ich, de Sau (weibliches Schein-keine Negativbewertung), brauch a bissal Wärme…
Naja …eigentlich is wie bei den drei kleinen Schweinchen … Es san drei Häuschen nebeneinander… Und ich bin das Prinzessinnenschweinchen mit an koidn Hintern und an Ofn der net hazt!!

image

Also… Heut zu Tage derf jo nix mehr brenna!
Tschickschochtl – brennt net!
Werbeblatt – brennt net!
Hoiz – nass – brennt net (vergessn zum einerama)
Kartons – brennen net!
Schuhschachteln – brennen net!

Bitte wie soi ma do no Feier mochn! So a Scheißdreck! Und dann noch das lustige Farbenspiel und die Dämpfe von den Werbeblättern!

Amoi eihazn und du gehst mit de Gummibärchen über den Regenbogen! Voi eigraucht. Und wirst im Spital wach neben an betrunkenen Eierschwammal und an Delfin mit an Gipsfuß!

Und ich dachte echt – ich hab Probleme!
Nachdem die Ärzte mir erklärten das ich fast an den Werbungen erstickt wär und der Delfin dir über de unsterblichkeit der Maikäfer berichtet, erkennst du, dass es nur Faschings- Dienstag oder Halloween sein kann!
Oder aber sie haben dir wirklich gutes Zeug gespritzt.
Wie bei einer Magen-Darm-Untersuchung! Bitte du musst die Vollnarkose als Fibromyalgiekranker nehmen!!!! Kostet zwar 100€ aber du schläfst das erste mal seit dem du diese Krakheit hast endlich 30min. durch und bist dann voll entapannt! ECHT ICH MEIN DAS ERNST!!!
Damit sich die Untersuchung wenigstens auszahlt 🙂

Zurück zum Einheizn…
Es brennt heut zu tage nix mehr. Nix derf mehr brennen! Net amal de Zigarette selbst!! – na haben de alle an Vogl? Na echt hey? Wenn net amal das brennen darf was brennen muss, damit ich es als Konsument nutzen kann…… Dann stimmt doch was nicht!!! Stell da mal vor – in  der Trafik:

A Packal Tschick bitte! Aber welche die richtig brennen und net glei wieder ausgehen!!! – ich glaub mein Schwein pfeift!!

Aber wenigstens de Krone brennt (meistverkaufte österreichische Tageszeitung – mit Themen wie: „Mein Nachbar hat Hämorrhoiden und wenn er sich im Sommer bück dann kann ich diese durch die Badehose sehen!“
Oder politisches: „Wenn der Bundespräsi mit dem Bundeskanzler dann wäre die Koalition daraus ein Präsi-Bund“! Also eben billige Nachrichten, einfach geschrieben und zu 90% falsch – bestimmen aber leider die Meinung des Staates, das sie jeder liest – traurig… Egal!
Und diese Zeitung brennt!
Was aber klar ist!
HEISSE LUFT UM NIX! Nur da ich diese nicht kaufe kann i ma jetzt den Arsch abfrieren!

Hab meinen Freund gefragt.
Haben Brenn Spiritus reingeleert.
Jetzt is schön warm.
Die Feuerwehr ist auch da.
Wir trinken Bier und warten bis das Nebengebäude vollständig abgebrannt ist.

Am Morgen immer KNACK FRISCH!

Guten Morgen Welt!
Erde!
Honey!

image

Nessy!

image

Bitzer!

image

Und PartyMaus

image

Hey PartyMaus!
Ich fühl mich genauso wie du jetzt. Denke ich!
Duat dia a ois weh?
Schaust net gut aus heut!
Wo war ma denn gestern? ….

Na org is des mit den Mäusen heut zu Tage! Ich sag dir das! Kommen immer angsoffn heim. Pinkeln oder Sp***  in deine Schuhe und schlafen im Essen!!!!!
Schaff dir ja keine PartyMaus an! Echt jetzt! Das solltest dir gut überlegen!

Honey war mit mir schon gassi und heute bin ich leider sehr tot. Der Hintern brennt. Was ich mir immer wieder positiv einrede und zu mir sage:

„Der Körper verbrennt sicher grad Fett!“, wie bei Star Wars. Gute Fettzellen gegen die Bösen!! Feuerhagel!! Laserschwerte krachen aneinader! ….

Ich bin Star Wars! Mein Hintern ist der Todestern!
Kein Wunder das der weh tut!

Luke ich bin deine Fettzelle!!! *snieff snieff snief (da Schworze atmet ein)*
und während ich mir meine rechte Pobacke kratze, weils halt so weh tuat stirbt sicher grad a Jedi, weil i erm beim kratzen erwischt hab. Es sterben halt immer de Guten 🙂

Die Schultern knacken…
Die Finger knacken…
Wie heißts auf Facebook: Dann bin i net alt sondern Knackig!
… Naja
… I komm ma vor wie Knäckebrot!
Und net wie a 25Jähriges, junges, blondes, durchtrainiertes Haserl…

image

Bitzer wü heit a net auf!
De Hund san a nimma des wos amoi woan!

image

Honey schläft ah scho wieder! Na gut! Des kann i verstehen! I wär a total fertig wenn ich mit mir selber spazieren gehen müsst 😉

Also einen ruhigen Vormittag wünsch ich dir!

Fibromyalgie und Bewegung

Fibsi findet Bewegung absolut furchtbar. Sie hasst es. Ihr tut alles weh wenn sie sich bewegt. Hände, Füße, Rumpf, Schultern… Alles ist steif und hart. So als würde man verrostete Zahnräder wieder in Bewegung bringen wollen. Bis der Rost weg ist dauert es bei mir am Morgen ca. 30 min. wobei meine Finger und Schultern bis zu 1 h brauchen oder gar keine Lust den ganzen lieben Tag auf Bewegung haben.

Was solls?
Schitt happens!
Das Leben fickt mich jeden Tag!
Doch es muaß weida geh!
Und so rolle ich mich aus dem Bett, jeden Tag,
mit Schmerzen und gehe schlafen,
ins Bett :-),
jeden Tag mit Schmerzen und ja … manchmal wünsche ich mir, nicht mehr aufstehen zu müssen
… Aber dann kommt Honey, mein Hund… Ein rießen Teddybär mit langem blonden Kuschelfell und sie stubst mich an und sagt: Komm schon! Ich bin da für dich! Ich brauch Bewegung und du auch! Komm ich geh mit dir Gassi!

Und so geht sie mit mir und meiner weinenden Fibsi gassi und bringt uns an die frische Luft.

Luft ist auch so ein Problem für mich. Meine Haut erkennt nicht ob es warme oder kalte Luft ist, welche auf meine Haut trifft. Es werden die Härchen bewegt, was den Reiz – „erfrieren“ – bei mir auslöst. Egal ob kalte oder warme Luft. Die Härchen bewegen sich und mir ist EISKALT! Du kannst dir vorstellen das mich die Leute oft für sehr dumm halten, im Sommer bei Hitze mit einem langen Tshirt rumzulaufen nur weil der Wind weht!

Das gleiche auch mit Wasser. Es trifft auf meine Haut auf und sie meldet ans Gehirn: „Reiz kommt – nicht identifizierbar – erfrieren“ nach einer Zeit gehts – auch bei warmen Wasser. Bei brennheißem Wasser bekomm ich gott sei dank noch die richtige Meldung mit – „Achtung heiß!“

image

Wir waren bei Bewegung. Meine Hundin stapft mit uns also um die Häuser und ich genieße es, ihr zuzusehen, wie sie Spaß am Leben hat. Snuppern – laufen – rennen – jagen – kuscheln kommen – weiterlaufen!
Was für ein Leben!
Was für ein Moment!
Im Sonnenaufgang ein Tier zu beobachten, welches das Leben in vollen Zügen genießt, während man selbst von Schmerzen geplagt doch lieber wieder nach Hause mag.
Jing – jung? Tschi – Gong? Ei – Spiegel? Taschentuch und Rotz? Keine Ahnung, aber es motiviert mich. Es gibt mir Kraft. Sie schenkt mir Kraft. Zu sehen wie ihre Beine sich mit Energie füllen um den Geruch eines Mauserls zu folgen. Ganz damisch! Ganz ehrlich! Ganz erdig – ganz ruhig! Und dann watachelt sie wieder mit mir heim. Honey und Fibsi und ich. Das Dream Team! 🙂

Bewegung tut mir gut! Ich gehe über den Schmerz – jedem Tag – bis er weg ist. Dann gehts bis ca. 14 Uhr. An guten Tagen bis 17 Uhr. An schlechten schaff ichs nicht mal bis zur Tür.

Manchmal schlafe ich nicht. Weil es so weh tut wenn ich liege. Also versuche ich nicht still zu stehen. Mache Kleinigkeiten, Sticke, Stricke, Nähe. So bleiben meine Finger in Bewegung.
Schlaf dabei ein. Werde wach – habe Schmerzen – mache weiter – schlafe wieder ein. Ich habe mich daran gewöhnt das Fibsi manchmal nicht schlafen kann und Stricke Ringe für mich. (Da ich viele Allergien habe ist ein Strickring eine gute Alternative) So macht alles Sinn und es hat was positives. Is doch gut! So bekomm ich immer mehr Ringe und muss kein Geld dafür ausgeben. – Yes! We can! Fibsi and I – Und am Ende der Nacht habe ich etwas geschaffen.

image

Zu viel  Bewegung fühlt sich Anfangs sehr gut an. Wenn sie aus ist, passiert bei mir nicht, dasps mein Körper super fitt ist – er zerfällt – schneller.
Also mit den rostigen Zahnrädern, würde mit der Bewegung der Rost abfallen und sich ab Mittag wieder ansetzen. Wenn ich zu viel Bewegung mache setzt er sich 1-2h später an und rostet gleich so durch das nach einem kurzen Sitzen das Aufstehen furchtbar weh tut. Und von der klassischen Müdigkeit meiner Fibsi ganz zu schweigen, Sitzfläche und Bindegewebe welches irgendwo auf liegen beginnne zu brennen und stechen wie 1000 Nadeln.

Und dann erzählt man mir: Sie sind faul! Sie müssen sich mehr bewegen!

Fibsi möchte gerne antworten:
NEIN!
Sie unausgebildeter, diese Krankheit nicht kennender Vollkofferarzt!!!
Mich mit schweren Schmerztabletten, Antidepressiva und Psychomitteln vollzupumpen nur weil meine Haut, Bindegewebe, Muskeln anders reagieren als sie es kennen ist beschissene Heuchlerei!
Sie Arsch!
Ich bin im Kopf voll da.
Ich habe weder einen an der Birne noch bin ich überlastet!
Wappla!
ABER NATÜRLICH LASSE ICH FIBSI nicht sprechen.

Ich erwähne kurz das die richtige Dosis das wichtigste bei Fibromyalgie ist und verlasse das Ärztezimmer.

Jetzt gerade schmerzen die Unter-, und Oberschenkel, die Armmuskeln, Fingergeleke, Handgelenk, Hintern, Schultern und Augenlider. Aber ich bin schon sehr sehr müde und werde heute sehr gut schlafen. (Sag ich mal so gg immer positiv bleiben)

Also schlaf gut!
Und träum süß!

image

DIPLOMATISCH WIE IMMER!

Fibsi ist da viel zu emotional!

Gute Nacht mein Freund!
Schlaf gut!

Fibromyalgie am Morgen!

Servas Prinzessin!

Ois fitt im Schritt?

Jetzt dua net suddan!

Auf auf! Die Honey ruft!

Wer ist Honey? Sag mal haben dir di Tabletten das Hirn weggeschossen?

Honey ist mein Hund! Sog AMOI!

Wie hast gschlofn?

Net so leiwand? Wie gehts deiner Hüfte?

No immer zertrümmert. Und deine Schultern?

Ah! Der hübsche Osteopath gestern hat dir gefallen!   Na bitte! Wenigstens die Schulter is besser.

Haut und Bindegewebe?

NA! Na, net glei wieder rean! Des hob i net so gmant. Des is dei wunder Punkt gö.

Nau kum her do. Loss die drucka! … Ach so .. na net druckn … ganz leicht nur zuwelana?

Geht a net… hm… Na dann fühle dich gedruckt!

Ich bin jo do. I hüf da eh. So gut es geht.

Oiso!?! Wos moch ma heit?!

NIX? BIST MIAD? DIA TUAT OIS WEH! Nau daun geh ma glei amoi mit Honey a Runde.

Jo i was, dast net wüst, oba daun gehts da besser, glaub ma!

—- WOS HAST I SOI DE PAPN HOIDN UND DIE IN RUHA LOSSN —

So! Prinzessin! Des is mir jetztan egal! I ziag da jetztan wos au und daun beweg i de a bissal!

Jo ich hasse Ratschläge, aber ……..

Fibsi heite bist net guat drauf!

Weißt was? Jetztan trink ma moi an Kaffee und an Tee und daun is ollas hoib so schlimm.

Wenn die Gelenke alle mal wieder eingeweicht san und alles bissal gschmiert is. Wirst sehen Fibsi! I bin ja da für dich!

Ich hasse Ratschläge!

Ich habe Fibromyalgie. Seit mehr als 1,5 Jahren und ich lebe damit so gut es geht.
Seit Beginn an, hasse ich die groß redenden Freunde und Kollegen, welche sich so gut mit allem auskennen und ganz genau wissen wie es mir geht.
Die 2-mal in der Woche beim Arzt sitzen und sich voll pumpen mit Medikamente!
Jetzt so unter uns beiden: die wissen einen Scheiß!
Du verstehst sicher was ich mein. Ich würde nie auf die Idee kommen, mir anzumuten, zu wissen wie es meinem Gegenüber geht.
Ich bin ja nicht sie. Die muss schon selbst klar damit kommen, was sie fühlt, wie sie es fühlt und warum.
Wie sie damit umgeht und welche Lösung sie findet.

ICH HASSE RATSCHLÄGE!

Dir kann ichs ja sagen, de Wappla die meinen sie wissen alles, sind ja doch nur die, die keine Ahnung haben!
Pusten sich auf wie der Hustinetten-Bär und blasen heiße Luft in den Arsch ihrer Vorgesetzten.
Und genau so geben sie Ratschläge –
“Warst du schon da?”
“Wieso gehst du nicht da hin?”
“WAS DU HAST DAS NOCH NICHT UNTERSUCHEN LASSEN?”
– am liebsten würde ich zu ihnen sagen:
“Nau sicher du Wappla! I hob jo sunst nix anderes zu tun als den ganzen lieben Tag von an Arzt zum anderen kreun!
Ich weiß ja nicht was du die ganze Zeit in der Arbeit machst, ABER I muaß leider Hackln! …”
Gut das stimmt ja nimma so, wie du ja weißt. Ich wurde gekündigt.

Ein Ratschlag ist eine Meinung von jemanden der etwas versucht hat, und bei dem der Versuch positiv ausging, oder so wie er es sich wünschte.
OFT hat dieser jemand nix versucht und redet nur deppat.
Und als Fibro-Kranker klammere ich mich an jeden Strohhalm.
Ich habe alles gemacht!!
Jeden Ratschlag wahrgenommen!!
UND ES BRACHTE…. NIX!! NULL! NIENTE!! NIXOMIO!!
auf Deutsch und kurz zusammengefasst war alles “fürn ARSCH und FRIEDRICH!”

Durch die vielen Arztbesuche:

  • Wann haben sie den nächsten Termin frei?
    In 3 Monaten!
    Und wenn ich es privat bezahle?
    Da hätten wir morgen um 12 Uhr was frei!

“Bitte nehmen Sie die 80-120 JURONEN gleich mit!
DENN nur BARES ist WAHRES! “, wäre doch ein lustiges Ende dieses Telefonates gewesen.

…. Ich habe keinen Euro mehr.
Alles weg und das Ersparte und was hat es mir gebracht?
Ich habe die gleichen Schmerzen wie vorher und es interessiert keinen Schwanz.
Das Geld hätte ich versaufen können. Da hätte ich mindestens jeden Tag 4l Bacadi Cola trinken können und hätte jetzt noch immer etwas gespart.

Solche Bio-Kiffer-Wappler, also die, die ihre Haare und ihr Gewand rauchen können, die haben…
WAS? Du weißt net wen ich mein?
Ok, also ich werds a bissal freundlicher umschreiben.
Warst du schon mal auf der Hauptuniversität? Ja? Und in dieser hast du sicher auch die Menge von Menschen gesehen, die aussehen als würden sie auf der Straße leben.
Ja genau, die mit den viele verschiedenen Haustiere in Jackentaschen, Gewand und Haare.
NEIN! Bitte das sind doch keine Sandla!
Das sind unsere “Wir sind im Einklang mit der Natur” – Typen! Und gut das wir unter uns sind, für ein Posting mit diesen Worten im Internet wird man erhängt!
Freie Meinung zählt bei denen nur wenn es deren Meinung ist.
JA GENAU! DAS sind die, die den blauen bei der Wahlwerbung helfen. Na bitte! Jetzt kennst di a aus!

Na und jedenfalls wurde mir gesagt, ich darf nicht mehr Fibromyalgie und Krankheit sagen, ich muss es umschreiben!
GEHT DIR DES DEPPATE UMSCHREIBEN A SCHO SO AM ORSCH?
Alles müss ma umschreiben! Gut wenn wir zwei im Dialekt reden versteht uns ja keiner, des is ma kloa, aber a Trottl is a Trottl egal ober er an Mag. an Doc. oder a Lehre hat. Ich versteh net, warum ich ein anderes Wort dafür suchen muss. Unsere Eltern hatten des ah net und alle haben es zu etwas gebracht.
I sag zu mir a “I bin a Trottl”, wenn ich was vergessen habe. Und? Deshalb geh i a net mitn VOGLHEISL umd Müch oder?

So jetzt hab ich überlegt: und sage einfach “Fibsi” zur Fibromyalgie!
Ja ich komme mir deppat vor, aber vielleicht hilfts!
Also sitzen wir jetzt eigentlich zu dritt am Tisch.
Du ich und die Fibsi!
Ihr gehts heute echt beschissen!
Sie kann net sitzen und net liegen. Die ganze Haut brennt und der Hintern tuat ihr a weh.
Komm mal näher her zu mir. Näher! I muss dir was ins Ohr flüstern.
Also….
Sie ….
Sie kann net sitzen, weil ihr der Arsch so weh tuat, wenn sa se drauf setzt, aber des derfst ihr net sogn! Ich hab ihr versprochen ich verrate es keinem….
Guat das grod aufs Klo gangen is.
…..Und jeden Tog aufd Nocht und in da Fruha glaubts ihre Schulterblätter habens ihr zersplittert! So sticht ois! Mit dera Morgensteifigkeit kummts überhaupt net kloa und aufd Nocht kuntats scho um 18 Uhr schlofn geh. … na orm is … echt … de Fibsi!
Woat i heas! Sie kummt! Jetzt müss ma über was anderes redn!

Heast wos gibts heit zum Essn bei dir?
Na Sauerkraut derf i goar net wegen dem Histamin.
Und de Fibsi mag des Histamin net so, Zucker mags ah kan sowie kane Gluten und ka Schwein.
Wir versuchen uns jetzt am Heilfasten. Des hab ich auch von de Kiffer.
Tschuldigung des darf man ja nimma sagen, es heißt ja, rauchende Pflatzenvernichter!
Wos schaust jetzt so?
Ja des is des mitn nix essn. Nur Wasser und Liebe! *chi chi chi*
Na i sauf eh an Pfefferminztee, Käsepappeltee und alle anderen möglichen Teesorten. BIO versteh sich!
Nau sicher trink i an Kaffee!
Na so weit sois kumma!
Zum Rauchen hob i aufgehört! Zum Saufn hob i aufgehört! Zum Essn hör i auf! Na oba der KAFFEE!!
… des geht net
… ohne Kaffee geht nix!
… mit an Schluck Amaretto
… wegan Gschmockn warats! *chi chi chi*

So schnell vergeht die Zeit!
Jetzt is schon wieder 3. Muaßt eh scho wieder geh! Oiso daun! Pfiati!

Und wir zwei?
Fibsi?
Wos damma?
Geh ma Auße?
— DU WÜST A IMMA NUR SCHLOFN! – –
Ok! Pass auf! Wir gehen jetzt kurz mitn Hund a Runde und dann setz ma uns a bissal hin, ok?
— Dia tut der Hals so weh —
Jo i merks! Ich werd dan einschmieren und einwickeln. Ok?
— Und deine Füße und Hände san kalt!
Ich werd dirs einpacken, oder magst ein warmes Bad nehmen?
— Na schau da freut sie sich! Da lacht das Herz! —
Gut wir nehmen danach ein Bad!